Sommerfest der Hessischen Kinder- und Jugendbuchautor*innen

Kerstin Hau feiertFeste sommern mit den Hessischen Kinder- und Jugendbuchautor*innen

Gewittert es oder gewittert es nicht? Beim Sommerfest des Netzwerks Hessische Kinder- und Jugendbuchautor*innen kreisten dunkle Wolken um Rosbach von der Höhe. Die Tage zuvor hatte es sintflutartig geregnet, stets begleitet von Blitz und Donner. Sämtliche Wettervorhersagen zeigten für das zweite Juniwochenende die Warnstufen Gelb bis Rot.

Cupcakes Sommerfest 2018 In einem Backmarathon hatte ich einen Tag zuvor fünf Versionen Cupcakes gebacken, um sie direkt vor der Abfahrt zu verzieren. Der Transport im saunaheißen Auto ohne funktionstüchtige Klimaanlage stellte anfangs eine kleine Herausforderung da. Als überzeugte Lösungsfinderin improvisierte ich und konnte mit leichter Verspätung losfahren. Da mein Buchdebüt erst im nächsten Jahr erscheint – ich also nicht lesen würde – freute ich mich umso mehr auf entspanntes Zuhören und nette Gespräche. In Frankfurt stieg Anne Böhme mit Kuchen, Sekt und guter Laune dazu.

Der Garten von Maja Nielsen bot genug Platz und Sitzgelegenheiten, aber kein Partyzelt. Sollte es stark regnen, würden die 14×3-Minuten-Lesungen ins Wasser fallen und wir müssten uns ins Haus flüchten. Das wäre möglich, aber bei so vielen Leuten auch kuschelig-eng. Doch so herzlich Majas Ausstrahlung ist, so sonnig zeigte sich der Himmel über ihrem Zuhause im Taunus. Perfektes Feierwetter! Regengedanken ade.

Nach einem Gruppen-Pressefoto begrüßten Maja Nielsen und Julia Breitenöder die über 50 geladenen Gäste: Lese- und Literaturpädagoginnen, Buchhändlerinnen, Autor*innen, Verleger, Lehrerinnen, Film-Produzenten, Lektorinnen, Pressevertreter*innen, Freunde und Förderer des Kinder- und Jugendbuchs.

Und dann ging es auch schon los. Schauspieler, Regisseur und Autor Linus König von den Landungsbrücken Frankfurt moderierte mit Witz und Charme durch die 14 Einzelbeiträge.

Maja_Nielsen_Sommerfest-2018
Angelika_Glitz_Sommerfest-2018
Flyer_Sommerfest-2018
Haus03
Jochen_Till_Sommerfest-2018
Anne_Boehme_Sommerfest-2018

Anne Böhme / Eddi Error / ab 6 Jahren
Julia Breitenöder / Die Monsterranzen-Bande / ab 6 Jahren
Barbara van den Speulhof / Pippa, die Elfe Emilia und das Heisundeisland / ab 8 Jahren
Martin Ebbertz / Prima Hol Zofen Pizza / ab 8 Jahren
Antje Herden / Wir Buddenbergs / ab 8 Jahren
Sven Gerhardt / Die Heuhaufenhalunken / ab 8 Jahren
Naomi Naegele / Die Drei vom Dschungel / ab 9 Jahren
Jochen Till / Luzifer junior / ab 9 Jahren
Ilona Einwohlt / Wild und Wunderbar / ab 10 Jahren
Angelika Glitz / Der Himmel kommt später / ab 10 Jahren
Stephanie Gessner / Lil April / ab 11 Jahren
Uschi Flacke / Die Hexenkinder von Seulberg / ab 12 Jahren
Jutta Wilke / Stechmückensommer / ab 12 Jahren
Maja Nielsen / Tatort Eden 1919 / ab 14 Jahren

Kartentisch04
Buecherkontakt
Kartentisch01
Kartentisch02
Flyer_Sommerfest-2018
Kartentisch03

Nach dem Ende ihrer Lesung eröffnete Maja das Buffet. Es folgte ein nettes Beisammensein. Kontakte wurden geknüpft oder vertieft und Adressen ausgetauscht. Im Haus lagen diverse Bücher der Autor*innen zum Schmökern sowie Visiten- und Buchkarten zum Mitnehmen aus. Für musikalische Unterhaltung sorgten Noise of Elno sowie Paul Pfeffer mit Christina Eretier.

Mein Fazit: Ein rundum gelungenes Sommerfest und ein tolles Format für B2B.

Nur wer sich weiter verändert, wird in diesem immer komplexeren Markt weiterhin erfolgreich sein.
Quelle: Erhard F. Heinold. 2017. 12 Trends für die Buchbranche. Heinold, Spiller & Partner Unternehmensberatung GmbH.

Geschwister: Rivalen für immer?

Unter dem Titel Geschwister: Rivalen für immer? lief gestern auf ARD-alpha eine interessante Dokumentation zu einem Tabuthema. Bis 07. Juni 2018 ist die Doku in der BR-Mediathek öffentlich verfügbar.

Die Beziehung zu den Geschwistern ist eine der längsten Beziehungen im Leben. Aussuchen kann man sich seine Brüder und Schwestern aber nicht. „Es ist wie ein Käfig, in dem alle zusammengepfercht werden und irgendwie zurechtkommen müssen“, sagt der Entwicklungspsychologe Professor Dieter Wolke. So sind Geschwisterbeziehungen geprägt von Rivalität, Eifersucht und Hass. Oder von Fürsorge, Liebe und Zusammenhalt. Wovon hängt das ab? […]

Lange Zeit wurde die Beziehung zwischen Geschwistern von der Psychologie in Deutschland vernachlässigt. Auch weil der „Krieg im Kinderzimmer“ ein Tabuthema ist. „Die Beschämung, dass es in der eigenen Familie Gewalt gibt durch Geschwisterrivalität ist einfach sehr groß“, sagt der Kinder- und Jugendpsychiater Professor Michael Schulte-Markwort. „Zu erleben, dass die Kinder, die ich so liebe, sich untereinander so sehr hassen, ist was ganz Schreckliches.“ […]

Quelle: ARD-alpha, abger. am 01.06.2018

Pitching 2018 Akademie für Kindermedien

Pitching AKM Goldener Spatz Badge 2016Im Rahmen des 26. Deutschen Kinder Medien Festivals Goldener Spatz werden am 14. Juni 2018 in Erfurt die Preisträger*innen des aktuellen Jahrgangs der Akademie für Kindermedien 2017/2018 bekannt gegeben. In der Abschlusspräsentation stellen die zwölf Stipendiat*innen ihre Projekte aus den Bereichen BUCH, SERIE und FILM einem Fachpublikum aus mehr als 200 Produzenten, Verlegern, Redakteuren und Publishern vor. Ein herausragendes Projekt wird mit dem Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus wird der GRIPS Theater Förderpreis und der Baumhaus/Boje/b.water-Medienpreis vergeben. […]
Quelle: www.akademie-kindermedien.de, abger. am 25.05.2018

Festival4Family


Kinder haben ein Recht auf Ruhe, Freizeit, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben.

Quelle: www.kinderrechtskonvention.info, Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention, abger. 20.05.2018

Das Festival4Family möchte zusammen mit den 4Family-Partnern auf die Rechte der Kinder hinweisen und beim Festival4Family das Recht auf Freizeit und Spiel leben. Einen ganzen Tag lang bieten die Veranstalter den Kindern die Möglichkeit, Dinge zu tun, die Spaß machen und durch die sie kulturelles und künstlerisches Leben kennenlernen.

Soziales Engagement
Das Festival4Family unterstützt die Stiftung Bärenherz, Wiesbaden, das Frankfurter Kinderbüro und die Stiftung Lesen, Mainz.
Quelle: Festival4Family, abger. 20.05.2018


Charity-Events als wichtiges Kommunikationsinstrument
Viele Unternehmen veranstalten Events mit wohltätigem Charakter. Durch die Ausrichtung von Charity-Events zeigt das Unternehmen ein soziales Engagement und schafft eine erfolgsversprechende Möglichkeit, das Unternehmensbild gegenüber dem Kunden positiv zu beeinflussen. Neben Unternehmen, spielen sogenannte Non-Profit-Organisationen (NPO) eine wesentliche Rolle, wenn es um den Begriff Charity geht. Diese Organisationen folgen nicht der Gewinngenerierung, sondern sozialen Zielen im allgemeinen Interesse und nutzen Charity-Events als ein wichtiges Kommunikationsinstrument. [PDF]
Quelle: Anna Miklucha. Anforderungen an Marketingkonzeptionen für Charity-Events unter besonderer Berücksichtigung von Social Media. Bachelorarbeit. Hochschule Mittweida. 2014. S.1, Einleitung.


Corporate Social Responsibility
Unter „Corporate Social Responsibility“ oder kurz CSR ist die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftens zu verstehen. […]

Nutzen für Unternehmen
CSR ist aber mehr als eine moralische oder eine ethische Frage. CSR entscheidet über den Unternehmenserfolg mit. Die Vorstellung, Ökonomie und Ökologie, unternehmerisches Handeln und soziale Verantwortung seien Gegensatzpaare, und CSR entsprechend Luxus, den man sich erst leisten können muss, ist veraltet. Managementtheorien gehen inzwischen meist vom Gegenteil aus: Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften, sind langfristig oft erfolgreicher. […]

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, abger. 20.05.2018

Buntes Leseleben

Regelmäßig wächst bei mir ein Bücherdorf. Eine kleine Auswahl aktueller Nachttisch-Bewohner.
Bücher Mai 2018

Siri Hustvedt
Die Illusion der Gewissheit

Eva Meijer
Die Sprachen der Tiere

Peter A. Levine
Sprache ohne Worte
Wie unser Körper Trauma verarbeitet und uns in die innere Balance zurückführt

Anna Lott
Moppi und Möhre – Abenteuer im Meerschweinchenhotel

Anna Lott
Tildas Tierbande – Ein Wollschwein im Wohnzimmer

Martin Buber
Die Erzählungen der Chassidim

Paul Ekman
Gefühle lesen
Wie Sie Emotionen erkennen und richtig interpretieren

Emily Dickinson
Sämtliche Gedichte

James Krüss
James‘ Tierleben

Andri Hinnen, Gieri Hinnen
Reframe it!
42 Werkzeuge und ein Modell, mit denen Sie Komplexität meistern

Megan Shepherd
Die Geheimnisse von Briar Hill

Diversität im Kinderbuch

KIMBUK Kinderbuch-Festival
Am Samstag, den 9. Juni 2018 findet in der Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin, das erste vielfältige Kinderbuch-Festival statt. Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen gelebter Diversität. Verschiedene Berliner Diversity-Aktivist*innen entwickelten die Idee und feilten seit Herbst 2017 am Konzept. Das bunte Programm richtet sich an Familien mit Kindern, Erziehungsprofis, Illustrator*innen, Autor*innen und Verlage. Mehr auf www.kimbuk.de

»Diversity« ist […] weit mehr als die angemessene Repräsentation von Unterschiedlichkeit. Es ist die Erkenntnis, dass uns Vielfältigkeit grundlegend bereichert. Die Dominanz einer Perspektive hingegen beschränkt und führt nicht nur zur Unterdrückung, sondern schöpft das Potenzial, das in den vielfältigen Erfahrungen und Sichtweisen liegt, nicht aus. Ziel ist daher die gegenseitige Anerkennung, sowohl in den Momenten der Ähnlichkeit als auch in jenen der Verschiedenheit.
Quelle: Dr. Elke Schlote/Dr. Maya Götz. Was ist Diversität/Diversity? Fachzeitschrift TELEVIZION. Diversität im Kinderfernsehen. S. 8. Ausgabe 23/2010/02

Huch, ein Buch!

Huch, ein Buch! 2018Huch, ein Buch!
8. Jugend- und Kinderliteraturfestival Darmstadt

Vom 14. bis 18. Mai findet in Darmstadt das 8. Jugend- und Kinderliteraturfestival „Huch, ein Buch!“ statt. Das Motto 2018 lautet „Ins Netz gegangen!“.
Initiator*innen: Meike Heinigk (Centralstation), Ilona Einwohlt (Autorin) und Alfred Hofmann (Bessunger Buchladen). Veranstalter: Kulturfreunde Centralstation e.V.
Ob analog oder digital – Lesen bleibt eine Kernkompetenz, die „Huch, ein Buch!“ mit buntem Programm an verschiedenen Orten in Darmstadt fördert. Mehr auf: www.centralstation-darmstadt.de

Bild- und Textquelle: www.centralstation-darmstadt.de, abger. 08.05.2018