Autorin im Corona-Modus

1. ICH MACHE MIT! Ein buntes Stück Stoff vor Mund und Nase ist besser als gar nichts. Wenn es Leben schützt, trage ich es gerne.

2. DAS LICHT, DAS SCHATTEN LEERT von Tina Brenneisen. Autobiografischer Comic über den Verlust ihres Sohnes. Bewegend, schmerzhaft, wahr. Spürbare Ohnmacht. Ein Buch, das mich nicken und denken lässt: “So ist es. Das kenne ich. Anders. Aber doch genau so.” Ein wichtiges Buch. Eines für die, die wissen wollen, was trauernde Eltern im Innen und Außen erleben. Für mehr Verständnis. Mitgefühl.

3. Unsere MAUERBIENEN fliegen! Gestern kamen sie per Post, heute fliegen sie bereits im Garten. Juchhe! Danke, liebe Sarah, für unsere neuen Blütenliebhaber.

4. Psst. DAS STRUPPIGE und DAS ZARTE proben fleißig für ein Video, das hier bald zu sehen sein wird. Zu dritt erzählen wir die Geschichte DAS DUNKLE UND DAS HELLE. Das Struppige zeigt Euch, wie es über die Grenze springt und das Zarte, tja, das zeigt Euch auch etwas… Bald mehr.

Hier gibt’s das Buch von Tina Brenneisen:
Edition Moderne – Verlag für Graphic Novel

Und hier gibt’s die Nisthilfen bzw. Mauerbienen:
Beehome
Wildbienen Lüder

Welche Farbe hat der Himmel?

In der neuesten Ausgabe der PAPPERLAPAPP dreht sich alles um das Thema Farben. Diesmal erzähle ich eine Geschichte über vier Tiere, die ihren Himmel suchen. Fantastisch illustriert von Laura D’Arcangelo, ausgezeichnet lektoriert von Dr. Eva Maria Widmair! DANKE, liebes PAPPERLAPAPP-Team!

Für gewöhnlich stromert der Nasenbär am Tag, stöbert das Wasserschwein in der Dämmerung, fliegt die Fledermaus in der Nacht. Das Faultier hängt in der Höhe und schläft mehr als alle anderen Tiere. Den Himmel nehmen sie unterschiedlich wahr. Klar, dass Uneinigkeit herrscht, als kein Himmelszipfel mehr zu sehen ist und sie sich gemeinsam auf die Suche begeben, ihren Himmel zu finden. Sie strengen sich an, bewegen sich, klettern, sind geduldig, ändern den Standpunkt, lassen sich auf die Himmelsfarben der anderen ein und probieren eine neue (Körper)Haltung. Neugierig, aufgeschlossen und fröhlich entdecken sie eine völlig neue Sicht auf die Welt.

Lust auf mehr? HIER ist Heft Nr. 17 in zehn Sprachkombinationen erhältlich.

Nominiert für den HUCKEPACK Bilderbuchpreis

Was für eine Freude! Das Dunkle und das Helle wurde für den HUCKEPACK Bilderbuchpreis nominiert!

373 Bilderbücher, die 2019 erschienen sind, wurden für den Preis eingereicht und von der Jury gesichtet. Elf davon stehen nun auf der Nominierungsliste. Am 15. Mai 2020 wird der Gewinnertitel in Bremen verkündet. Hui, wie schön!

HUCKEPACK ist ein Bilderbuchpreis, der gemeinsam durch das Bremer Institut für Bilderbuchforschung (BIBF) und das Projekt Vorlesen in Familien der Phantastischen Bibliothek Wetzlar verliehen wird.

Der mit 1000 Euro dotierte Preis würdigt Bilderbücher, die nicht nur durch ihr Zusammenspiel von Text und Bild überzeugen, sondern darüber hinaus in besonderer Weise dazu geeignet sind, Kinder im Rahmen des Vorlesens emotional zu stärken.

Quelle Bild ‘Logo Huckepackpreis Bestenliste’: NordSüd Verlag https://nord-sued.com/programm/das-dunkle-und-das-helle/
Quelle Text: https://www.buchmarkt.de/meldungen/die-shortlist-fuer-den-huckepack-bilderbuchpreis-2020-steht-fest/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=ig-belletristik-und-sachbuch-mit-neuem-sprecherkreis_20101 und https://www.phantastik.eu/ausschreibungen-und-preise/bilderbuchpreis-huckepack.html

Originale von und Workshop mit Julie Völk

Die Nürnberger Buchhandlung Pelzner stellt vom 01.-28. Februar 2020 Bilder von Julie Völk aus. Sie zeigt unter anderem Originale aus unserem Bilderbuch Das Dunkle und das Helle!

Zudem findet am 07. Februar 2020 um 20 Uhr ein Workshop mit Julie statt und Buchhändlerin Doris Müller-Höreth referiert über die “Pädagogische Arbeit mit Bilderbüchern und anderen Medien zum Thema Tod, Trauer, Abschied”.
Die Teilnahme kostet 10 Euro.
Weitere Informationen unter: https://www.buecher-pelzner.de

Quelle Text: Buchhandlung Pelzner unter https://www.buecher-pelzner.de/aktuell/julie-völk.htm, abger. am 01.02.2020

Papperlapapp Nr. 17

Konfettibunte Vorfreude, denn bald erscheint die neue Ausgabe der Papperlapapp.

Empfehlung: Graphic Novel NILS

Mein persönliches Buch-Highlight erscheint im September: NILS von Melanie Garanin. Es ist eine großartige, berührende Graphic Novel, die auf einzigartige Weise eine Katastrophe zeigt: das Sterben eines Kindes, den Verlust des eigenen Kindes (siehe unten).

Melanies unverwechselbare Pinsel-Feder-Führung, ihre Gabe, jedem Ding eine Seele einzuhauchen, die geschickt miteinander verwobenen Ebenen, dazu Worte, die federleicht daherkommen, um dann mit Wucht zielsicher ins Herz zu treffen – Leichtigkeit trotz Schwere – das alles und noch viel mehr, macht aus dem Buch ein Meisterwerk.


Melanie lässt uns weinen und lachen, uns an ihrer Familientragödie teilhaben. Es ist eben nicht bloß eine Geschichte. NILS zeigt das Leben in all seinen Facetten. Es ist Liebeserklärung und Anklage. Ein außergewöhnliches Werk. Preisverdächtig!
Vorbestellen? Unbedingt. Das geht online beim Carlsen Verlag oder in jeder Buchhandlung.

Quelle Bild: Cover NILS © Carlsen Verlag

2015 starb der jüngste Sohn der Kinderbuchillustratorin Melanie Garanin. Ein unvorstellbarer Schock für die ganze Famile, den Garanin auf ihre Art zu verarbeiten begann: Sie zeichnete. […] Entstanden ist ein Buch in dem die Verzweifelung und Wut ebenso ihren Platz haben wie die schönen Erinnerungen und der Humor, ein Buch, das nichts beschönigt und ihren Weg zurück ins Leben zeigt.

Quelle Text: Carlsen Verlag. https://www.carlsen.de/hardcover/nils/112890#, abger. am 20.01.2020

Wohnzimmerlesung der Mainautoren

Schön war’s gestern mit Nina Dullek und Sven Gerhardt!

Vielen Dank unseren tollen Gästen, unserer großartigen Gastgeberin Maja Nielsen, Julia Breitenöder für die herzliche Begrüßung, Nasrin Siege, Maja Nielsen und Anne Böhme für die fantastische Nina-Sven-Kerstin-Vorstellung!
Wer mit Kinderliteratur beruflich verbandelt ist und bei der nächsten Wohnzimmerlesung dabei sein mag, darf mir gerne schreiben.

Nasrin Siege
Sven Gerhardt und Anne Böhme
Maja Nielsen und Nina Dullek
Kerstin Hau
Sven Gerhardt
Nina Dullek
Kerstin Hau
Sven Gerhardt mit Mister Marple
Mainautoren-Snack

Quelle Bilder: die drei oberen Fotos © Anne Böhme, Rest privat