Video zum digitalen Sommerfest der Mainautoren

Am 28.08.2020 feierten die Mainautoren ihr erstes digitales Sommerfest. Coronabedingt musste die geplante Netzwerk-Gartenparty leider ausfallen. Da die Mainautoren aber nicht auf einen Austausch verzichten wollten, wurde über Zoom gefeiert. Ganz nach dem Motto: Lieber online prosten, als gar nicht anstoßen. Sogar aus Afrika und Südamerika waren ein Kollege sowie eine Pädagogin zugeschaltet.

Für das Fest haben einige Mainautoren Videos gedreht, in denen sie sich vorstellen, etwas vorlesen oder von ihren Projekten erzählen. Schaut gerne auf dem Mainautoren-YouTube-Kanal vorbei.

In meinem Video lese ich einen Auszug aus der zweisprachigen Kinderzeitschrift Papperlapapp, Heft Nr. 17 vor. Die Geschichte “Welche Farbe hat der Himmel?” handelt von Farben und Perspektiven. Illustriert wurde sie von der fabelhaften Laura D’Arcangelo.

Wer die Geschichte von Anfang bis Ende hören will, kann sie hier oder hier (Audiodatei) anhören. Großartig vorgelesen von Diane Koenkamp.

Welche Farbe hat der Himmel?

In der neuesten Ausgabe der PAPPERLAPAPP dreht sich alles um das Thema Farben. Diesmal erzähle ich eine Geschichte über vier Tiere, die ihren Himmel suchen. Fantastisch illustriert von Laura D’Arcangelo, ausgezeichnet lektoriert von Dr. Eva Maria Widmair! DANKE, liebes PAPPERLAPAPP-Team!

Für gewöhnlich stromert der Nasenbär am Tag, stöbert das Wasserschwein in der Dämmerung, fliegt die Fledermaus in der Nacht. Das Faultier hängt in der Höhe und schläft mehr als alle anderen Tiere. Den Himmel nehmen sie unterschiedlich wahr. Klar, dass Uneinigkeit herrscht, als kein Himmelszipfel mehr zu sehen ist und sie sich gemeinsam auf die Suche begeben, ihren Himmel zu finden. Sie strengen sich an, bewegen sich, klettern, sind geduldig, ändern den Standpunkt, lassen sich auf die Himmelsfarben der anderen ein und probieren eine neue (Körper)Haltung. Neugierig, aufgeschlossen und fröhlich entdecken sie eine völlig neue Sicht auf die Welt.

Lust auf mehr? HIER ist Heft Nr. 17 in zehn Sprachkombinationen erhältlich.

Papperlapapp Nr. 17

Konfettibunte Vorfreude, denn bald erscheint die neue Ausgabe der Papperlapapp.

Papperlapapp im Radio

Papperlapapp Nr. 14In der Papperlapapp Nr. 14 (Frühjahr 2019) ist meine Geschichte “Ein Blitz, ein Knall, ein Regenfest” erschienen. In 2020, in einer neuen Ausgabe und zu meiner großen Freude, erscheint eine weitere Geschichte von mir. Die Ö1-Sendung Leporello widmet sich heute dieser tollen Zeitschrift, dem Konzept und den Menschen dahinter.
Wer’s hören will – hier geht’s zur Sendung: https://oe1.orf.at/player/20191212/582123

Lesen und Lernen – Zeitschrift zum Spracherwerb
Papperlapapp heißt eine vierteljährlich erscheinende zweisprachige Bilderbuchzeitschrift für Kinder ab fünf Jahren. Das Magazin ist in zehn Sprachkombinationen erhältlich, jeweils auf Deutsch und einer Migrationssprache. Darunter Deutsch-Albanisch, Deutsch-Arabisch, Deutsch-Englisch oder Deutsch-Türkisch. Inspiriert von französischen Vorleseheften wollte Chefredakteurin Karin Hirschberger ein ähnlich funktionierendes Projekt in Österreich verwirklichen um Kinder mit Migrationshintergrund beim Spracherwerb zu unterstützen. Jede Ausgabe hat ein spezielles Thema, für die aktuelle wurde “Familie” gewählt.
Quelle: Sendereihe Leporello. 12.12.2019. Ö1. Radiothek. https://oe1.orf.at/player/20191212/582123

Papperlapapp Nr. 14

Die neue Ausgabe der PAPPERLAPAPP ist da!
Heft 14 nimmt seine LeserInnen mit in den Wald – der duftet, ist Lebensraum, Ort der Stille und auch der Töne, ein fantastischer Ort, um Natur zu erleben.

Wo gibt’s das Vorleseheft?
Hier: https://www.papperlapapp.co.at/produkt/nr-14/

In zehn Sprachkombinationen. WOW!
Deutsch-Albanisch
Deutsch-Arabisch
Deutsch-Bosnisch-Kroatisch-Serbisch
Deutsch-Englisch
Deutsch-Farsi
Deutsch-Französisch
Deutsch-Polnisch
Deutsch-Rumänisch
Deutsch-Tschetschenisch
Deutsch-Türkisch

Illustriert von Lotte Bräuning, beginnt die von mir geschriebene Geschichte “Ein Blitz, ein Knall, ein Regenfest” auf Seite 17.
Wer die blitzige Donnergeschichte mit Förster und Tieren auf die Erzählbühne bringen mag – es gibt Kamishibai-Blätter! Diese können hier heruntergeladen werden oder sind im A3-Format, gedruckt auf 300g-Karton erhältlich:
https://www.papperlapapp.co.at/news/kamishibai-zu-heft-14-der-wald-im-buehnenzauber/

Ein großes DANKE an das Papperlapapp-Team – geniales Heft, hervorragende Zusammenarbeit!

PAPPERLAPAPP

Am Freitag fuhr ich mit der S-Bahn zum Stammtisch der Hessischen Kinder- und JugendbuchautorInnen nach Frankfurt. Ein bunt durchmischtes Sprachen-Allerlei erfüllte den Waggon. Besonders interessant fand ich eine Handvoll Kinder, die von einer Sprache in eine andere wechselten. Die Mütter unterhielten sich untereinander in Englisch, die Kinder mit ihren Müttern in der jeweiligen Herkunftssprache, die Kinder untereinander in Deutsch – alles flüssig und lebendig. Toll, dachte ich.
Bereits als Kind hat mich dieser selbstverständliche Sprachgebrauch fasziniert.

PAPPERLAPAPPUmso mehr freut es mich, dass es für mehrsprachige Kinder (oder solche, die es werden wollen) seit letztem Jahr die zweisprachige Bilderbuchzeitschrift PAPPERLAPAPP gibt.
Im September erscheint bereits das siebte Heft. Diesmal mit dem Thema: Zaubern.
Die Zeitschrift, die sich an Mädchen und Jungen ab fünf Jahren richtet, erscheint drei bis vier Mal pro Jahr in Deutsch-Albanisch, Deutsch-Arabisch, Deutsch-Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Deutsch-Farsi, Deutsch-Polnisch, Deutsch-Rumänisch, Deutsch-Tschetschenisch, Deutsch-Türkisch und zusätzlich in Deutsch-Englisch.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf 'Akzeptieren' im Banner klickst.

Die österreichische Bilderbuchzeitschrift bietet frühe Sprachförderung, die Spaß macht, und sie ist ein hervorragendes Geschenk für mehrsprachige Familien, für Kitas, Grundschulen, Kinderkliniken, Arztpraxen, Unterkünfte für Flüchtlinge … Überall dort, wo Kinder Zeit verbringen, wird die PAPPERLAPAPP ein gern gesehenes Medium sein – oder ist es bereits.