Nominiert für den HUCKEPACK Bilderbuchpreis

Was für eine Freude! Das Dunkle und das Helle wurde für den HUCKEPACK Bilderbuchpreis nominiert!

373 Bilderbücher, die 2019 erschienen sind, wurden für den Preis eingereicht und von der Jury gesichtet. Elf davon stehen nun auf der Nominierungsliste. Am 15. Mai 2020 wird der Gewinnertitel in Bremen verkündet. Hui, wie schön!

HUCKEPACK ist ein Bilderbuchpreis, der gemeinsam durch das Bremer Institut für Bilderbuchforschung (BIBF) und das Projekt Vorlesen in Familien der Phantastischen Bibliothek Wetzlar verliehen wird.

Der mit 1000 Euro dotierte Preis würdigt Bilderbücher, die nicht nur durch ihr Zusammenspiel von Text und Bild überzeugen, sondern darüber hinaus in besonderer Weise dazu geeignet sind, Kinder im Rahmen des Vorlesens emotional zu stärken.

Quelle Bild ‘Logo Huckepackpreis Bestenliste’: NordSüd Verlag https://nord-sued.com/programm/das-dunkle-und-das-helle/
Quelle Text: https://www.buchmarkt.de/meldungen/die-shortlist-fuer-den-huckepack-bilderbuchpreis-2020-steht-fest/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=ig-belletristik-und-sachbuch-mit-neuem-sprecherkreis_20101 und https://www.phantastik.eu/ausschreibungen-und-preise/bilderbuchpreis-huckepack.html

Vorlesen kann therapeutische Wirkung haben

…schreibt Maren Bonacker, Lese- und Literaturpädagogin und Leiterin der Kinder- und Jugendabteilung der Phantastischen Bibliothek Wetzlar. In der aktuellen Ausgabe des Gesundheitskompass Mittelhessen stellt sie Bilderbücher vor, die “helfen, die eigene Angst zu verstehen und sie als gesunden Schutzfaktor in unser Leben zu lassen.” Die Titel werden von der AG Bücher für Vorleser des Wetzlarer Projekts Vorlesen in Familien empfohlen.

Hier geht’s zum Beitrag.

Das derzeit wohl schönste Buch zum Thema Angst für Kinder und Erwachsene liefern derzeit Kerstin Hau und Julie Völk. […] Auch dass hier nicht nur einer der Starke ist, sondern sich die beiden Wesen gegenseitig tragen und bestärken, wobei jeder sein eigenes Tempo bestimmen kann, trägt zu der heilenden Kraft dieses bemerkenswerten Bilderbuchs bei. Sehr zu empfehlen!
Quelle: M. Bonacker. Mit Bilderbüchern lernen, seine Angst zu lieben. Gesundheitskompass Mittelhessen. 22. Jahrgang. Ausgabe 4. S.30-31.