Bilderbücher fürs Leben

Vorlesen in Familien – Das Heft
Seit 2006 existiert in Wetzlar ein sozialpräventives Projekt mit literaturtherapeutischem Ansatz.
Vorlesen in Familien unterstützt Kinder aus sogenannten bildungsfernen Familien.
Geschulte, ehrenamtliche Vorleser_innen besuchen regelmäßig Kinder. Besonders wichtig ist die 1:1 Betreuung über einen längeren Zeitraum hinweg. Alle Bücher, die vorgelesen werden, wurden von Fachleuten ausgewählt.
Das Heft stellt, neben dem Projekt und den Beteiligten, an die 100 Kinderbücher thematisch geordnet vor. Es kann hier bestellt werden.

Verlag das netz
Bilderbücher nach Themen
Das Heft zum Huckepack Bilderbuchpreis
Verlag das netz

Das Heft zum Preis
Seit 2016 wird der Bilderbuchpreis HUCKEPACK gemeinsam durch das Bremer Institut für Bilderbuchforschung (BIBF) und das Projekt Vorlesen in Familien der Phantastischen Bibliothek Wetzlar verliehen.
Der vom pädagogischen Verlag das netz geförderte Preis würdigt Bilderbücher, die neben dem Zusammenspiel von Bild und Text, emotional stärken und dadurch eine nachhaltige Wirkung auf Kinder haben.
Das Heft mit den Bilderbüchern des HUCKEPACK-Preises 2017 sowie einer ausführlichen Vorstellung des Preisträger-Titels gibt es hier.

Phantastische Bibliothek

Hessische Kinder- und Jugendbuchautor_innen zur Führung in der Phantastischen Bibliothek
Es gibt besondere Häuser, die nicht klein und auch nicht groß sind und eher unscheinbar in normalen Straßen stehen. Erst beim Betreten zeigen sie ihre wahre Größe. In manchen von ihnen wirken gute Geister. Die Phantastische Bibliothek in Wetzlar ist einer dieser besonderen Orte. Alle Wände atmen Geschichten, Räume riechen nach gelesenen Büchern, nach frischem Druck oder vergilbtem Papier und Unsichtbares flüstert: Willkommen im Reich der Phantasie.

[facebook url=“https://www.facebook.com/maja.nielsen.16/photos/pcb.1346888292088144/1346886628754977/?type=3&theater“]

Es ist ein ganz besonderes Bücherhaus, das seine Besucher und Besucherinnen herzlich empfängt und verzaubert entlässt. So auch eine Handvoll Autor_innen aus Hessen, die sich am 02. Dezember in Wetzlar trafen. Julia Breitenöder, Anne Böhme, Britta Vorbach, Maja Nielsen, Gabriele Beyerlein, Sven Gerhardt und ich wurden mit offenen Armen und lachenden Augen von Bettina Twrsnick,
Leiterin der Phantastischen Bibliothek, sowie Maren Bonacker, Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendliteratur, begrüßt.

Maren Bonacker, Gabriele Beyerlein, Julia Breitenöder, Britta Vorbach
Anne Böhme, Maja Nielsen, Sven Gerhardt
Weihnachtsbücher
Willkommen
Empfang
Maren Bonacker und Maja Nielsen
Drachenbücher
Julia Breitenöder, Anne Böhme, Britta Vorbach, Maren Bonacker
Steampunk

Bei Kaffee, Tee und Gebäck erzählte uns Maren Bonacker in der kuscheligen Kinderabteilung einiges über die Bibliothekshistorie, von fantastischen Aktivitäten, vom sozialpräventiven Projekt Vorlesen in Familien und dem damit verbundenen HUCKEPACK Bilderbuchpreis. Sie erklärte uns den Unterschied von Phantastik und Fantasy und sprach davon, wie sehr Kinder fantastische Elemente in Geschichten mögen. In diesem Zusammenhang wies sie uns auf die Erfurter Studie zur Lesemotivation in der Grundschule hin.

[facebook url=“https://www.facebook.com/julia.breitenoeder.kinderbuecher/photos/pb.179266688808661.-2207520000.1512320445./1466871636714820/?type=3&theater“]

Von der Kinder- und Jugendbuchabteilung führte Maren Bonacker uns durch fünf (!) Stockwerke: Science Fiction, Utopien, Fantasy, Phantastik, Horror, Reise- und Abenteuerliteratur, Märchen, Sagen, Mythen und vieles mehr findet sich gut sortiert und gepflegt auf Fluren, in Räumen und Nischen. Außergewöhnlich: Fast zu jedem Thema gibt es den passenden Sessel. Sven Gerhardt hat einige der Sitzgelegenheiten für uns getestet.

Phantastische Autoren-Stuhlprobe

Neugierig betraten wir zum Schluss den Raum der kostbaren Bücher, der nicht für jeden zugänglich ist. Seltene Exemplare werden hier aufbewahrt. Einige existieren weltweit nur noch ein einziges Mal. Interessant auch die Geschichten rund um die alten Werke: vom geheimen Tausch im zweiten Weltkrieg bis hin zu einem fehlerhaften Neudruck eines im Original in Frakturtype gesetzten Titels. Aus einem M wurde ein W und aus zwei s wurden zwei f – aus Masse wurde Waffe.

Phantastische Buchschätze

Die Zeit verging wie im Flug. Maren Bonacker beschenkte uns mit einer Menge Wissen, erzählte kurzweilig und interessant. Was die Bibliothek für Klein und Groß auf die Beine stellt, hat mich nachhaltig beeindruckt.

Liebes Team, Ihr seid phantastisch! Vielen Dank!

[facebook url=“https://www.facebook.com/maja.nielsen.16/photos/pcb.1346888292088144/1346882918755348/?type=3&theater“]

Meine Empfehlung: unbedingt eine Führung besuchen!
Wo? Turmstraße 20 in 35578 Wetzlar
Weitere Infos unter www.phantastik.eu.