“Das Dunkle und das Helle” als Musiktheater

Mit etwas Verspätung, aber doppelt großer Freude, erzähle ich gerne, dass “Das Dunkle und das Helle” auf die Bühne kommt. Als Gesamtkunstwerk wurde es von Anna Wenzel fürs Theater adaptiert. Die Lieder des Libretto werden mit Robert Schumanns Kinderszenen kombiniert.

Nun hoffe ich umso mehr, dass sich das öffentliche Leben im nächsten Jahr normalisiert, dass die Theater wieder öffnen und vor vollen Rängen spielen dürfen.

Sobald ein Termin für die Uraufführung bekannt ist, schreibe ich ihn hier.
Große Vorfreude!

Interessierte Bühnen finden das Stück auf: http://www.theaterstueckverlag.de


Das Dunkle und das Helle
Musiktheater nach Schumanns Kinderszenen und dem gleichnamigen Bilderbuch
Basierend auf der Bilderbuchvorlage von Kerstin Hau und Julie Völk thematisiert das Werk, in ungewöhnlicher Kombination mit Schuhmanns leichten, romantischen Stücken, reale Probleme und wiederkehrende Motive aus der Welt der Kinder: das Sehnen nach unbekannten Welten und inniger Freundschaft, Abenteuerlust und Neugierde, aber auch die mit jedem Wagnis verbundene Angst und Unsicherheit. […]
Quelle: http://www.theaterstueckverlag.de/theatertexte/data/theaterstueckverlag/o_1096449025/tsvshow