Welche Farbe hat der Himmel?

In der neuesten Ausgabe der PAPPERLAPAPP dreht sich alles um das Thema Farben. Diesmal erzähle ich eine Geschichte über vier Tiere, die ihren Himmel suchen. Fantastisch illustriert von Laura D’Arcangelo, ausgezeichnet lektoriert von Dr. Eva Maria Widmair! DANKE, liebes PAPPERLAPAPP-Team!

Für gewöhnlich stromert der Nasenbär am Tag, stöbert das Wasserschwein in der Dämmerung, fliegt die Fledermaus in der Nacht. Das Faultier hängt in der Höhe und schläft mehr als alle anderen Tiere. Den Himmel nehmen sie unterschiedlich wahr. Klar, dass Uneinigkeit herrscht, als kein Himmelszipfel mehr zu sehen ist und sie sich gemeinsam auf die Suche begeben, ihren Himmel zu finden. Sie strengen sich an, bewegen sich, klettern, sind geduldig, ändern den Standpunkt, lassen sich auf die Himmelsfarben der anderen ein und probieren eine neue (Körper)Haltung. Neugierig, aufgeschlossen und fröhlich entdecken sie eine völlig neue Sicht auf die Welt.

Lust auf mehr? HIER ist Heft Nr. 17 in zehn Sprachkombinationen erhältlich.