Empfehlung: Graphic Novel NILS

Mein persönliches Buch-Highlight erscheint im September: NILS von Melanie Garanin. Es ist eine großartige, berührende Graphic Novel, die auf einzigartige Weise eine Katastrophe zeigt: das Sterben eines Kindes, den Verlust des eigenen Kindes (siehe unten).

Melanies unverwechselbare Pinsel-Feder-Führung, ihre Gabe, jedem Ding eine Seele einzuhauchen, die geschickt miteinander verwobenen Ebenen, dazu Worte, die federleicht daherkommen, um dann mit Wucht zielsicher ins Herz zu treffen – Leichtigkeit trotz Schwere – das alles und noch viel mehr, macht aus dem Buch ein Meisterwerk.


Melanie lässt uns weinen und lachen, uns an ihrer Familientragödie teilhaben. Es ist eben nicht bloß eine Geschichte. NILS zeigt das Leben in all seinen Facetten. Es ist Liebeserklärung und Anklage. Ein außergewöhnliches Werk. Preisverdächtig!
Vorbestellen? Unbedingt. Das geht online beim Carlsen Verlag oder in jeder Buchhandlung.

Quelle Bild: Cover NILS © Carlsen Verlag

2015 starb der jüngste Sohn der Kinderbuchillustratorin Melanie Garanin. Ein unvorstellbarer Schock für die ganze Famile, den Garanin auf ihre Art zu verarbeiten begann: Sie zeichnete. […] Entstanden ist ein Buch in dem die Verzweifelung und Wut ebenso ihren Platz haben wie die schönen Erinnerungen und der Humor, ein Buch, das nichts beschönigt und ihren Weg zurück ins Leben zeigt.

Quelle Text: Carlsen Verlag. https://www.carlsen.de/hardcover/nils/112890#, abger. am 20.01.2020